5. März 2012

Zyklon-Filter

Was schon wieder, wird sich der Eine oder Andere fragen. Nein das ist kein zweiter Ölfilter, der Zyklonfilter wird vor dem Papierfilter eingebaut, damit der gröbste Staub diesen nicht zu schnell verstopft. Er funktioniert nach dem physikalischen Effekt der zentrifugal Kraft. Die angesaugte Luft wird so verwirbelt das die schwereren Staubpartikel nach aussen geschleudert und dann in einem Behälter aufgefangen werden.
Meistens ist der Filter oben auf einem Schnorchel montiert, bis zum Dachrand geführt wird.
Das hat zwei Vorteile:
1. Da oben ist meist weniger Staub
2. Bei Wasserdurchquerungen ist so das Risiko wesentlich kleiner, dass man Flüssigkeit ansaugt, was am Motor zu einem Totalschaden führt.

Der Nachteil ist:
1. Man muss an der Karosserie Löcher machen und Befestigungen anbringen.
2. Der Luft Filter ist im MB310 relativ hoch, da sollte Wasser wenige ein Problem sein.

Das wollte ich Nelson und mir nicht antun, darum habe ich einen Filter gesucht den man horizontal im Motorraum einbauen kann. Da hat mir Michael Hantsche (der z.Z. in Südamerika unterwegs ist) den Typ gegeben, dass Mercedes vor einiger Zeit in einen S-Klasse PKW für den Export nach Afrika einen solchen Filter verbaut hat. Er hat mir sogar die Teil-Nummer gegeben und so konnte mir die Garage Bauder in Oberburg das Objekt meiner Begierde bestellen.


Nun ist der Filter eingebaut.

Der Deckel für die Kühlschrankkiste ist nun auch fertig.

Als nächstes werden in der Hecktüre Ablagefächer eingbaut.