26. März 2012

Steinschlag

Um die Lampen vor Steinschlag zu schützen habe ich (wieder nach einem Tipp von Michael Hantsche) Plexiglasscheibe montiert.


Dieses sind mit Tenax-Knöpfe versehen so kann man sie ohne weiteres wieder entfernen. Das macht bei Nachtfahrten und für die Strassenverkehrskontrolle (TÜV) Sinn. 
Der eine oder andere hat wohl bemerkt, dass das Plexiglas nicht ganz durchsichtig ist. Das habe ich erst gesehen als ich die Schutzfolie abgenommen hatte. Das und die Dicke des Kunstoffs haben mich nicht ganz befriedigt, deshalb habe ich mir eine andere Platte besorgt und die Schutzgläser noch mal genacht.

Ist doch besser so.

Vielleicht werde ich auch noch andere Halogenbirnen einbauen. Zum Beispiel ORSRAM NIGHT BREAKER® PLUS, oder sogar OSRAM COOL BLUE HYPER. Letztere sind aber nur für den Offroad-Einsatz erlaubt.

Nachtrag 02.04.2012:
Aus dem Rest der zu grossen Pexiglasplatte habe ich noch zwei Reserve-Gläser zugeschnitt und die Löcher für die Tenax-Knöpfe gebohrt.

17. März 2012

Fortsetzung

Nun ist der Stauraum in der linken Hecktüre fertig.


Das Brett dient gleichzeitig als Ablage und zum verschliessen des unteren Staufachs.

Ich möchte mich noch bei allen entschuldigen die kürzlich ettliche Mails vom Blog erhalten haben. Google hat die Handhabung von Blogspot geändert und ich habe dummerweise mit einem Klick die letzten Posts auf "Entwurf" gesetzt und als ich den Status wieder auf "Veröffentlicht" geändert habe, ist für jeden Beitrag ein Mail verschickt worden.

6. März 2012

Staufächer

In einem Camper, vorallem wenn man lange unterwegs ist, gibt es viel zu verstauen, darum habe ich überlegt wo ich noch etwas unterbringen kann. In der Hecktüren gibt es Hohlräume die sich als Staufächer eignen und da die linke noch unverbaut ist, habe ich mir mal dieser angenommen. Rechts habe ich schon ein Brett für den Spirituskocher montiert.
 So sah sie mal aus.

Die Ausschnitte geben Einsicht in das Innenleben.

Fortsetzung folgt.

5. März 2012

Zyklon-Filter

Was schon wieder, wird sich der Eine oder Andere fragen. Nein das ist kein zweiter Ölfilter, der Zyklonfilter wird vor dem Papierfilter eingebaut, damit der gröbste Staub diesen nicht zu schnell verstopft. Er funktioniert nach dem physikalischen Effekt der zentrifugal Kraft. Die angesaugte Luft wird so verwirbelt das die schwereren Staubpartikel nach aussen geschleudert und dann in einem Behälter aufgefangen werden.
Meistens ist der Filter oben auf einem Schnorchel montiert, bis zum Dachrand geführt wird.
Das hat zwei Vorteile:
1. Da oben ist meist weniger Staub
2. Bei Wasserdurchquerungen ist so das Risiko wesentlich kleiner, dass man Flüssigkeit ansaugt, was am Motor zu einem Totalschaden führt.

Der Nachteil ist:
1. Man muss an der Karosserie Löcher machen und Befestigungen anbringen.
2. Der Luft Filter ist im MB310 relativ hoch, da sollte Wasser wenige ein Problem sein.

Das wollte ich Nelson und mir nicht antun, darum habe ich einen Filter gesucht den man horizontal im Motorraum einbauen kann. Da hat mir Michael Hantsche (der z.Z. in Südamerika unterwegs ist) den Typ gegeben, dass Mercedes vor einiger Zeit in einen S-Klasse PKW für den Export nach Afrika einen solchen Filter verbaut hat. Er hat mir sogar die Teil-Nummer gegeben und so konnte mir die Garage Bauder in Oberburg das Objekt meiner Begierde bestellen.


Nun ist der Filter eingebaut.

Der Deckel für die Kühlschrankkiste ist nun auch fertig.

Als nächstes werden in der Hecktüre Ablagefächer eingbaut.